Hauptbestandteile eines Reifens

Bei den modernen Autoreifen wurde die Luftkammer durch den Linear ersetzt.

Es handelt sich hierbei um eine dünne Schicht aus einer speziellen undurchlässigen Mischung, die die Innenseite des Reifens luftdicht verkleidet und dem Druck Widerstand leistet.


Die Reifen dieser Art heißen Tubeless.


Das Tubeless-Modell ist gegenüber dem Tube Type (Reifen mit Luftkammer) aus folgenden Gründen vorzuziehen:


  • Sicherheit. Bei einem Platten erfolgt die Luftentweichung aus dem Reifen äußerst langsam und gestattet somit die Kontrolle des Fahrzeuges
  • Wirtschaftlichkeit. Geringeres Gewicht des Reifens in seiner Gesamtheit sowie schnellere Montage und Demontage des Reifens von der Felge
  • Komfort. Bessere Auswuchtung der Radgruppe


Tubeless und Tube Type basieren auf unterschiedlichen Technologien, und daher wird logischerweise vom Einsetzen einer Luftkammer in einen Tubeless-Reifen abgeraten.



Ein Reifen besteht aus:

Reifen

Die Tragstruktur des Autoreifens muss dem Druckwiderstand der Luft von Innen sowie allen übrigen Beanspruchungen durch den Kontakt mit der Straße standhalten.

Felge

Steifes Element aus Metall, das die Radnabe des Fahrzeuges mit dem Reifen fest, aber nicht dauerhaft, verbindet.

Reifendruck

Er ist für die Erbringung der Leistungen determinierend, die das Fahrzeugverhalten und den Widerstand in Bezug auf eine Materialermüdung beeinflussen. Er ist für die Fahrsicherheit des Fahrzeuges maßgebend.