Reifenwahl

Zwei wichtige Faktoren stehen bei der Reifenwahl im Vordergrund:

  • Die Eigenschaften, über die diese bindend verfügen müssen, um mit einem bestimmten Fahrzeug kompatibel zu sein, und die vom Fahrzeughersteller selbst definiert und genehmigt werden (Größen, Lastindexe und Geschwindigkeitsindexe).

  • Der Geschmack und die persönlichen Fahrbedürfnisse des Fahrzeugbesitzers (unter Beachtung der Zulassungen).

Für die Angabe von Maßen, Struktur und wesentlichen Verwendungseigenschaften eines Reifens (Abmessungen und Charakteristiken) bestehen herkömmliche Abkürzungen und Nummern, die weltweite Anwendung finden. Sie werden insgesamt als "Kennzeichnung" bezeichnet.


Die "Kennzeichnung" befindet sich im Allgemeinen auf der Flanke des Reifens und ermöglicht dessen eindeutige Identifizierung.

Der Lastindex. Zeigt die Höchstbelastung des einzelnen Reifens an. Es handelt sich definitionsgemäß um eine Nummer, die jedoch keine effektive Belastbarkeit darstellt, sondern den Verweis auf eine entsprechende Konversionstabelle darstellt.