Altreifenentsorgung

Die Entsorgung von Altreifen ist eine anspruchsvolle Aufgabe, die in professionelle Hände gehört und mit der sich jeder Kfz-Besitzer früher oder später auseinandersetzten muss. Denn alte Autoreifen gehören laut Gesetzgeber nicht in den normalen Hausmüll, sondern müssen umweltgerecht nach festgelegten Vorschriften entsorgt werden. In Kombination mit dem Kauf neuer Reifen übernehmen wir bei DRIVER diese Aufgabe gerne mit unseren zertifizierten Partnern für Sie. So sparen Sie nicht nur wertvollen Platz im Keller oder in der Garage, sondern schonen ganz nebenbei auch noch die Umwelt.

 

Ganz gleich ob Pkw-, Lkw-, Llkw-, Motorrad oder Nutzfahrzeugreifen: Wir nehmen Ihre Altreifen jeder Marke, jeder Dimension und in in jedem Zustand an. Wenn Sie Gebrauchtreifen zu entsorgen haben, kümmern sich unsere Reifenexperten gerne darum.

 

Wann ein Reifen verschlissen ist

Zwar ist auf jedem Neureifen das Produktionsdatum, die sogenannte DOT-Nummer, gekennzeichen. Ein generelles Haltbarkeitsdatum gibt es jedoch nicht. Die Lebensdauer hängt vielmehr von zahlreichen Faktoren ab. Unter anderem entscheident für die Haltbarkeit des Reifen sind: die Lagerung in demontiertem Zustand, die Fahrweise und der Einsatzbereich des Reifens sowie der Reifenfülldruck und die Temperaturverhältnisse.

 

In Deutschland gibt der Gesetzgeber vor, dass Pkw-Reifen offiziell bis zu einer Profiltiefe von 1,6 mm verwendet werden dürfen. Unsere Experten bei DRIVER raten jedoch der Empfehlung des ADAC zu folgen, der einen Tausch bereits bei einer Profiltiefe von unter 4 mm empfiehlt, weil damit – eine normale Fahrweise vorrausgesetzt – Einbußen bei Fahrkomfort und Sicherheit nahezu ausgeschlossen werden können.

 

Was mit Ihren Altreifen passiert

Wir kümmern uns um die fachgerechte und umweltfreundliche Altreifenentsorgung. Dabei werden von uns nur Entsorgungsunternehmen beauftragt, bei denen die Entsorgung garantiert allen gesetzlichen Vorgaben entspricht. Die Altreifen werden für Produkte, die wir im täglichen Alltag wiederfinden, recycelt.

 

Moderne Reifen bestehen nicht einfach nur aus Gummi, sondern sind regelrechte High-Tech-Produkte mit sehr komplexem Aufbau. Sie beinhalten neben Kautschuk u.a. auch Stahlteile, Nylon und diverse Chemikalien. Eine fachgerechte und umweltschonende Entsorgung berücksichtigt alle diese Bestandteile und führt sie den entsprechenden Recycling-Kreisläufen zu. Aus den Reifen werden vor allem Gummi-Stripes, Granulate und Gummimehle gewonnen, die zum Beispiel in Dämmmaterialien, in Fallschutzmatten für Spielplätze oder in Asphaltbelägen auf unseren Straßen verwendet werden. Nicht zuletzt wird aus Altreifen gewonnenes Granulat auch für die Herstellung neuer Autoreifen verwendet.