Auspuff

Auspuffreparatur und -wechsel bei Driver

Die Abgasanlage gehört zu den typischen Verschleißteilen Ihres Fahrzeugs. Den Auspuff reparieren zu lassen, ist deshalb Teil der Pkw-Fahrerroutine. Bemerken Sie Schäden am Auspuff, sollten Sie schnell reagieren, um hohe Kosten zu verhindern.


Auspuff

Der Auspuff: Komplexe Struktur mit wichtigen Aufgaben

Laute Geräusche eines vorbeifahrenden Pkws, dunkler übelriechender Rauch – wer kennt das nicht? Zurückzuführen ist das meist auf eine beschädigte Abgasanlage. In so einem Fall sollte man den Auspuff frühzeitig reparieren lassen, andernfalls schadet man nicht nur der Umwelt, sondern auch dem eigenen Geldbeutel.
Jedes moderne Fahrzeug, das einen Verbrennungsmotor hat, verfügt über eine Abgasanlage. Primär ist sie für die Reinigung der Abgase und die Lärmreduzierung verantwortlich.


Die Abgasanlage setzt sich aus mehreren Komponenten zusammen: Die Emissionen werden zuerst in den Auspuffkrümmer geleitet. Daran befindet sich das sogenannte Hosenrohr, das in den Katalysator mündet. Dieser reinigt die Emissionen und leitet sie an einen oder mehrere Schalldämpfer weiter. Dort werden die Geräusche, die beim Verbrennen des Kraftstoffs im Motor entstehen, reduziert. Anschließend werden die Abgase in das nach außen sichtbare Rohr am Heck – das Endrohr – geleitet.
Alle Bestandteile der Abgasanlage sind einer Dauerbelastung ausgesetzt. Deshalb ist es notwendig, den Auspuff regelmäßig überprüfen und gegebenenfalls reparieren zu lassen.


Regelmäßig den Auspuff überprüfen: Ein Muss für jeden Fahrer

Kennzeichnend für den Auspuff ist seine vergleichsweise kurze Lebensdauer. Kein Wunder, schließlich muss er bei jeder Autofahrt einiges leisten: Im Katalysator laufen bei bis zu 800°C hohen Temperaturen chemische Reaktionen ab. Bei Kurzstreckenfahrten sind die Temperaturen im Katalysator geringer, weshalb sich im Inneren der Auspuffanlage Kondenswasser ansammelt. Das Kondenswasser sorgt dafür, dass die Wände der Schalldämpfer zunehmend korrodieren. Im Winter nimmt der Auspuff außerdem Schaden durch aggressives Streusalz, Kälte und Nässe.


Während der Fahrt kann ein durchgerosteter Schalldämpfer abfallen und andere Verkehrsteilnehmer gefährden. Ein defekter Auspuff vermindert die Leistung des Motors und erhöht den Spritverbrauch deutlich. Nicht zu unterschätzen ist auch die hohe Umweltbelastung, die damit einhergeht. Ist der Auspuff intakt, spart das nicht nur Geld, sondern erhöht außerdem Ihre Sicherheit im Straßenverkehr.


Wann sollten Sie den Auspuff reparieren lassen?

Wie erkennen Sie, ob der Auspuff repariert werden muss? Nicht immer macht sich eine defekte Anlage durch lautes Dröhnen bemerkbar. Folgende Anzeichen liefern Hinweise auf einen kaputten Auspuff:

  • Die Leistung Ihres Fahrzeugs nimmt ab.
  • Der Spritverbrauch ist höher als gewöhnlich.
  • Der Motor reagiert langsamer auf Beschleunigung und ist zudem wesentlich lauter als sonst.

Trifft mindestens eines dieser Merkmale auf Ihr Auto zu, sollten Sie möglichst schnell auf weitere Fahrten verzichten. Bringen Sie Ihr Fahrzeug am besten umgehend zu einem DRIVER Partner und lassen Sie den Auspuff überprüfen und, wenn notwendig, direkt reparieren.


Auspuff reparieren bei DRIVER: Ihre Vorteile

Sie möchten Ihre Abgasanlage überprüfen oder austauschen lassen? Unsere DRIVER Fachbetriebe stehen Ihnen deutschlandweit zur Verfügung und freuen sich auf Ihren Besuch. In unseren Werkstätten können Sie den Umfang des Schadens feststellen und natürlich auch direkt den Auspuff reparieren lassen.


Ihre Vorteile:

  • Deutschlandweites Netzwerk aus professionellen Kfz-Betrieben
  • Verbau von Ersatzteilen in Erstausrüstungsqualität
  • Vollständige Kostentransparenz

Sie möchten den Auspuff reparieren lassen – garantiert kostengünstig und professionell? Nutzen Sie unsere Händlersuche und vereinbaren Sie jetzt einen Termin bei einem der DRIVER Partnerbetriebe.